Haus Kammer am Attersee A1

Rund 200 m westlich der Marina Schörfling entstand dieses zeitgenössische Einfamilienhaus in Massivholzbauweise.

Unter Ausnützung des vorhandenen Geländes ist die Wohnebene auf Gartenniveau angehoben. Vom Vorplatz gelangt man ebenerdig in die Eingangshalle und zu den Hausnebenräumen. Eine zentrale Stiege mit Galerie und Oberlicht führt auf die Hauptebene und bildet den Kern des Hauses. Richtung Westen schafft ein Gebäudeeinschnitt Ausblicke zum See und sorgt im Wohnbereich für  lichtdurchflutete Abendstunden im Sommer.

Die Fassade des Hauses wurde zweifärbig gestaltet und zeigt einen handgearbeiteten Strukturputz (Besenstrich) und glatte Akzentflächen in Spachteltechnik. Im Inneren wurden Weißtanne-Sichtholzflächen und natürliche Lehmfarben eingesetzt, die zusammen mit Fichtenholz-Fenstern und thermobehandelten Eichenböden ein harmonisches Gesamtbild ergeben.

Für ein gesundes Raumklima und ein ökologisch nachhaltiges Gesamtkonzept sorgen Massivholzelemente, Holzfaserdämmung und Lehmputze. Das Bauwerk wurde in technischer Hinsicht möglichst zukunftssicher ausgeführt und verfügt über eine wassergeführte Kühldecke sowie eine KNX-Bus-Sensorik.

Die Errichtung erfolgte in 2 Schritten: Phase 1: Rohbau / Technik / Ausbau, Phase 2 (nach Herstellung des Straßenraumes): Geländemodellierung u. Herstellung der Außenanlagen, Gesamtfertigstellung.

Gesamtfertigstellung: 10/2019
4861 Schörfling am Attersee

180 m² Wohnfläche auf 2 Ebenen
60 m² Keller- und Garagenflächen

Holzmassivbau in Cross Laminated Timber.
Foto © Franz Ebner